GESANGVEREIN LIEDERKRANZ 1858 FREISBACH e. V.
              GESANGVEREIN LIEDERKRANZ 1858 FREISBACH e. V.           

Auch eine private Feier ist erlaubt! Und so wurde das erste Mal in diesem Jahr ausgiebig gesungen, ausgeschenkt und sogar zur Hochzeit gratuliert. Ein schöner Anlass und ein tolles Gefühl sich in der Gemeinschaft wohl zu fühlen.

Tatort „Stefans“ in Freisbach:

Trotz Nachwuchsmangel, standen bei der närrischen Singstunde am 18. Februar 2020 die Redner in der Warteschleife. Als erste erhielt unsere Uschi das Wort! Alle Büttenakteure scheinen die große Bühne an Fasching zu schätzen. Es ging fröhlich zur Sache und die Lachmuskeln hatten wenig Gelegenheit zum Entspannen. Unser Rainer Diehl hatte gut vorgelegt mit seinem Lied „ Ein Männlein steht im Walde“. Eine lustige Parodie von einigen bekannten Künstlern wie von Mozart bis zu der modernen Version von  Grönemeyer. Jedem Vortrag galt die volle Aufmerksamkeit, ob es jetzt die BH-Größe von 1-12 war, oder auch der Vortrag von unserem Hugo über das Älterwerden mit dem Titel „Alt wie ein Baum“. Auch eine modernere Version vom allgemeinen Handyverhalten war ein toller und lustiger Bericht.

Auch über das Thema wie es jemanden ergeht, der neu zugezogen ist, wurde berichtet. Unser persönlicher Vereins-Pfarrer Rolf hielt seine Ansprache und versetzte alle in ehrfürchtiges Lachen.

So können wir auf eine erstklassige, närrische Singstunde zurückblicken. Wir hatten jede Menge Spaß. Bis zum nächsten Jahr, Helau!

Rückblick:

Traditionelles Schlachtfest beim Gesangverein Liederkranz Freisbach e.V. 1983 – 2020.

Am Samstag den 18.01. 2020, war wieder das Motto

  „Heit‘ werd die Wutz geschlacht“

 

Fleißige Helfer, die bereits am Donnerstag für den Aufbau in der Sport- und Kulturhalle gesorgt haben und am Freitag vor dem Schlachtfest-Event für allerlei Vorbereitungen in der Küche schnippelten, konnte es am Samstag wieder losgehen. Wie immer in der Früh um 5:00Uhr, wenn alle noch schlafen, schaffte es unser Kessel-Chef-Ein-Heizer Winfried Schott für den nötigen Dampf zu sorgen und alles auf Temperatur zu bringen, so daß wir pünktlich um 11:30Uhr mit dem Kesselfleisch starten konnten.  

Unser diesjähriges Traditions-Schlachtfest war für viele Besucher aus Nah und Fern wieder Anlass nach Freisbach zum Gesangverein Liederkranz zu kommen. Viele wurden wieder angelockt von den gut portionierten Schlachtfestgerichten und der Hausmacher Wurst, um Hunger und Durst zu stillen und das eine oder andere frische Wurstpaket mit nach Hause zu nehmen. Die zahlreichen engagierten Helferinnen und Helfer um unseren Metzger Frank Schirrmann hatten deshalb auch alle Hände voll zu tun.

Unsere erste  Vorsitzende Uschi Alber konnte gegen Nachmittag den Gesangverein aus Wehen mit eigens angereistem Fanklub, sowie den Gesangverein Liedertafel aus Dudenhofen begrüßen. Auch unser langjähriger Special-Guest „Edelweiß Toni“ aus Rülzheim ließ sich mit seiner Quetschkommode wieder bei uns sehen und spielte stimmungsvolle Lieder.

Es schmeckte allen und die Stimmung war durch unser tolles Angebot an Speisen und Getränken sichtlich gut. Auch wir Freisbacher waren dieses Jahr mit dem Chor und unserem Musikdirektor Rainer Diehl wieder mit zwei modernen tollen Liedern dabei und sangen noch eine Zugabe.  

Alles in allem war dieses Schlachtfest ein toller Gemeinschaftserfolg,  bedingt durch die vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern die zu unserem Schlachtfest mit ihrem Einsatz beigetragen haben. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen die geholfen haben sehr bedanken. Einen besonderen Dank an die vielen Kuchenspenden an diesem Tag, die wie immer sehr gefragt und ausverkauft waren.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gesangverein Liederkranz 1858 Freisbach e.V.