GESANGVEREIN LIEDERKRANZ 1858 FREISBACH e. V.
              GESANGVEREIN LIEDERKRANZ 1858 FREISBACH e. V.           

Bei strahlender Sonne, bestem Festwetter und schon voll besetzen Bänken eröffneten wir mit unserem neuen Liedrepertoire das diesjährige Parkfest. Nach dem „Verlorenen Paradies‘“ und der Eröffnungsrede durch unseren „neuen und alten“ Bürgermeister sangen wir noch drei neue und vor allem sehr flotte Lieder aus dem deutschen-Rock-Pop-Bereich. „Träume sind stärker“ (Schürzenjäger) sowie „Es geht mir gut“ und „Freiheit“ (Marius Müller-Westernhagen) kamen hervorragend bei unseren Gästen und Zuhörern an . Unser Chorleiter Rainer - sowie sein mitgereister Fanclub - waren mehr als happy und zufrieden. Endlich macht Singen wieder Spaß!!!!  

Wir versprechen euch, dass ihr hier noch weitere Songs aus dieser Musikrichtung in Zukunft hören werdet.  Und das ist natürlich auch für alle – die das Singen lieben und gerne in toller Gesellschaft singen – die beste Möglichkeit miteinzusteigen. Nichts lernt sich leichter als von Beginn an.

Herzlichen Dank auch an unsere Sangesfreunde aus dem Badischen, dem GV Einigkeit Hochstetten, die ihren Vereinsausflugabschluss bei und mit uns genossen und von der pfälzischen Gastfreundschaft mehr als begeistert waren.

Der GV Liederkranz 1858 e.V. Freisbach singt in Mainz

 

Gemeinsam mit dem Chorverband Rheinland-Pfalz als offiziellen Veranstalter soll sich mit dem 1. Landes-Chorfest in Mainz am Samstag, den 31.August 2019 die Chorszene unseres Landes als zeitgemäßes, lebendiges und ideenreiches Tun vieler Menschen in ihrer Freizeit präsentieren. Zugleich soll mit der Vielfalt der musikalischen Beiträge ein kulturpolitisches Signal der Laienmusik mit langer und fast 160-jähriger Geschichte in die Öffentlichkeit gesendet werden. Rheinland-Pfalz ist mit 41 Vereinen und fast 50 Chören und genau 1.800 Sängerinnen und Sängern in der Landeshauptstadt aktiv vertreten.

„Wir Freisbacher“ singen gemeinsam mit den Diehl-Chören aus Dudenhofen, Westheim und Mechtersheim um zirka 16:40 Uhr auf einer der größten Bühnen in Mainz am "Karmeliterplatz"

 

Mit 227 aktuell angemeldeten Sängerinnen und Sängern ist das ein Event in einer Größe, die wir bislang noch nicht erlebt haben. Natürlich fahren wir mit dem Bus nach Mainz, der mit Mitteln aus der Glückspirale finanziert wird. Wer also bei diesem Highlight dabei sein möchte, kann gerne unsere Chorprobe dienstags, um 18:00h, in der Sport-und Kulturhalle in Freisbach besuchen.

Am Samstag den26.01. 2019 war wieder das Motto

  „Heit‘ werd die Wutz geschlacht“

unser diesjähriges Traditionelles Schlachtfestes war für unsere Besucher wieder gut besucht So wurden viele angelockt von herrlichen Schlachtfestgerichten und -produkte, um Hunger und Durst zu stillen und das eine oder andere frische Wurstpaket mit nach Hause zu bringen. Die zahlreichen engagierten Helferinnen und Helfer um unseren Metzger Frank Schirrmann hatten deshalb auch alle Hände voll zu tun.

Unsere erste  Vorsitzende Uschi Alber konnte gegen Abend Gäste aus Nah und Fern begrüßen. So kamen die Rülzheimer Sänger mit ihrem Edelweiß Toni und die Neupotzer mit Leopoldshafen.

Es  mundete allen und die Stimmung war durch unser tolles Angebot an Speisen und Getränken sichtlich durchweg gut.  

Alles in allem wird dieses Schlachtfest sehr erfolgreich bedingt durch die vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern die zu unserem Schlachtfesterfolg beigetragen haben. Auch einen besonderen Dank an die vielen Kuchenspenden an diesem Tag.

 

***********************************************************

Hinter uns liegt ein Jahr voller bunter Ereignisse und wir konnten ein 160- jähriges Jubiläun feiern . Wir schauen zurück auf vielfältige und anregende Projekte, die nur Dank der angenehmen Zusammenarbeit mit Euch Sänger/Sängerinnen zum gemeinsamen Gelingen erbracht werden konnten. Wir wünschen Euch erholsame Festtage und einen guten Start in ein erfolgreiches neues Jahr.

 

***********************************************************

 

GV Liederkranz feiert sein Jubiläum mit einem weiteren Festabend.

Am Samstag, den 20.10. ab 18:00h fand in der Sport- und Kulturhalle Freisbach das zweite große Event im Rahmen unseres diesjährigen 160ten Vereinsjubiläums statt.

 

Zusammen mit sieben Chören: GV Frohsinn Hagenbach mit Chorleiter Wilfried Puhl, GV Concordia 871 Herxheim mit Chorleiter Franz Josef Magin, GV Liederkranz 1844 Offenbach mit Chorleiter Rolf Kern, GV 1873 Rußheim mit Chorleiterin Jutta Joss, MGV Ottersheim 1864 mit Chorleiter Christian Kröper, dem Chor Bellacanta mit Chorleiterin Nadia Lyons und MGV Liedertafel 1862 Alsheim-Gronau mit Chorleiterin Anna Plakhova, haben wir an diesem Abend einen buntgefächerten Liederabend erlebt. Das Programm war sehr vielfältig und so erlebten wir Musik aus allen Musikrichtungen in Englisch und Deutsch. Gerade diese Vielfalt trug zu einem beschwingten Liederabend bei. Man wurde wieder einmal aus dem Alltagstrott auf wunderbare Weise herausgerissen und tolle Erinnerungen im Kreise der großen Sängerfamilie gesammelt. Der Männerchor aus Offenbach mit annähernd 50 Sängern und ihr Dirigent Rolf Kern haben die Saalstimmung bis zum Schluss aufgeheizt, sodass es eine lebhafte und kurzweilige Veranstaltung war.

 

Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Wir bedanken uns bei allen Helfern die uns bei diesem Event unterstützt haben und bei allen, die beim Auf- und Abbau geholfen haben. Großen Dank an alle Ehrengäste die unserer Einladung gefolgt sind und diesen Liederabend mit ihrer Aufmerksamkeit begleitet haben.

Am 16.10.2018 nach der Chorprobe war es endlich soweit!

Der Gesangverein Liederkranz 1858 Freisbach e.V. richtete sein erstes Blau-Weißes Fest in der Sport- und Kulturhalle aus.Um 21:00h ertönte dann der Schlachtruf “oooozapft isch“ und die Freisbacher Hallenwiese war eröffnet.

Mit einem deftigen typischen bayrischem Schmankerl-Buffet war alles was dazu gehörte aufgetischt. Es standen Weißwürste, frische Brezeln, süßer Senf, Rettich, Obazda, Griebenschmalz, Radieschen und einige Überreste vom Ausflugssonntag auf der Speisekarte.

Uschi hatte hierzu ihre Phantasie spielen lassen und sehr schön dekoriert. Unser Frank hatte bayrisches Bier gekauft und Christel, Regina haben die Einkäufe gemacht. Unsere Traudel hatte wieder eine Schnaps-Idee und so kamen wir zum guten „Meppel“ den Sie für uns mitgebracht hatte. Für das erste Mal war es ein gelungener Erfolg, den wir bis in die frühen Morgenstunden genossen haben.   

Unser diesjähriger Tagesausflug ging am 14.10.2018, Abfahrt um 10:00h vom Domherrenplatz aus, in Richtung Edenkoben. Es ist nicht so weit aber manchmal liegt das Schöne vor der Haustür, sodass sich 34 gutgelaunte Sängerinnen und Sänger und passive Mitglieder freuten und bei herrlichem Oktoberwetter den Tag genießen konnten.

Erster Halt war die Villa Ludwigshöhe zur Besichtigung der historischen Räumlichkeiten.  Die Führung fand in zwei Gruppen statt die wir im Vorfeld bereits gebucht hatten. Es war eine sehr aufschlussreiche und geschichtlich interessante Führung. Die Zeit war kurzweilig und so waren die zirka 80 Minuten schnell vorbei.

Danach mussten wir uns erst einmal stärken! Wir hatten alles dabei was die Pfälzer unterwegs so benötigen. Unsere Regina Schott hatte hierzu wieder allerlei Leckeres besorgt und mundgerecht vorbereitet. Auch einige Schoppen Schorle wurden benötigt und sorgten für eine gute Pfälzer Stimmung.

Jeder der Lust und Laune hatte konnte auf eigene Faust die Slevogt-Galerie besichtigen. Die Highlights aus dem äußerst umfangreichen Bestand waren repräsentative Beispiele aus seinem  gesamten Schaffen. Auch das Kastanienfest rund um die Villa Ludwigshöhe  herum war interessant und sehenswert. Hier war der Trubel bei diesem Wetter groß.

Danach hieß es anstehen zur Rietburg-Sesselbahn, denn es waren viele Leute unterwegs die den goldenen Oktober genießen wollten. Oben angekommen gab es zur Belohnung einen herrlichen Ausblick auf die Rheinebene und die Weinberge. Nach zirka einer Stunde Aufenthalt ging es zurück zum Bus. Nach einer weiteren Stärkung, fuhren wir zum Edenkobener Naturfreundehaus. Auch hier war ein großer Andrang. Doch nach relativ kurzer Zeit war jeder mit Essen und Trinken versorgt. Als Gesangverein mussten wir natürlich noch einzige Lieder zum Besten geben und so war die schöne Zeit schnell vorbei und es ging wieder Richtung Freisbach, wo wir gegen 19:00h eintrafen.

Unser Halb-Jahresabschluss am Sonntag den 24.06 beim Sommerfest des MGV Lingenfeld mit drei Gospel-Liedern.

Unser neuer Rechner Steve Schott und seine Frau Ilke haben Nachwuchs bekommen. Unser jüngster passiver Sänger ist heute am 13.06.2018 einen Tag alt. Da müssen wir noch etwas warten bis Oskar singfähig ist. Der Gesangverein Liederkranz 1858 e.V. spricht hiermit seine Glückwünsche aus.

Parkfest vom 08.06 - 10.06.2018 an der Kirche Freisbach

Am Samstag, den 09.06.2018 wurde pünktlich nach dem Ausklang der Freisbacher Kirchenglocken das Parkfest offiziell von unserem Chor mit den Liedern Jakob`s Ladder, Über den Wolken und dem Pfälzer Sängergruss eröffnet. Das Wetter war uns auch in diesem Jahr nicht wohlgesonnen und es regnete wie in den Jahren zuvor pünktlich um 18:00h über dem Parkfestgelände. Zum Glück war die Musikerbühne ausreichend groß, so dass wir dem Unwetter trotzen konnten.  

Das Ergebnis der Neuwahlen beim Liederkranz 1858 Freisbach e. V.

In der Versammlung am 27.03.2018 wurde Ursula Alber erneut als 1 Vorsitzende und Karlheinz Vogel als 2. Vorsitzender bestätigt. Das Amt des Schriftführers wurde von Frank Mrotzek übernommen.

Als neuer Vereinsrechner wurde Steve Schott (s. Bild)  gewählt. In dem erweiterten Ausschuss wurden die bisherigen Mitglieder Christel Börner, Gunter Reichert, Regina Schott, Elvira Sona und Manfred Weinheimer bestätigt.

Neue Kassenprüfer wurden Edeltraud Helmstetter und Günther Schirrmann. Im Amt als Vereinsdienerin wurde weiterhin Elisabeth Dambach bestätigt. Des Weiteren wurden die Mitglieder Traudel Nied  (Notenwartin), Gunter Reichert (Fahnenträger), Gisela Reichert und Winfried Schott (Fahnenbegleiter/in)  wieder gewählt. Aus ihrem Amt als Ausschussmitglieder wurden Gisela Däuwel, Günther Schirrmann, Rudi Ehrler und Magarete Vogel als Fahnenbegleiterin verabschiedet. Wir bedanken uns für die geleistete Arbeit in den vergangenen Jahren.

 

Wir wünschen allen Gewählten viel Erfolg bei der Ausführung ihrer Ämter.

 

Termin-Info: Am 03.04.2018 findet keine Singstunde statt.

 

Mit musikalischen Sängergrüssen

Die Vorstandschaft.

 

160 Jahre Liederkranz Freisbach 1858 e.V.: Ein mehr als gelungener Festabend beim Gesangverein anlässlich unseres Jubiläums am 10.03.2018.

Das 4-Stunden-Programm stand  ganz  im Zeichen von abwechslungsreicher  Chormusik. Seit 160 Jahren wird in unserem Dorf gesungen und es ist kein Ende abzusehen.

Unser Chor eröffnete pünktlich um 18:00 h die Auftakt-Veranstaltung mit dem Lied  „Musik erfüllt das Leben“. Wie passend: Denn  -  dies kann man überall nachlesen  -  geht mit Musik  alles leichter!

 

Nach der Ansprache von unserer Vorständin  Ursula Alber  und  unserem Bürgermeister Peter Gauweiler, die beide etwas zur Vereinsgeschichte und zur Entstehung unseres Gesangvereines berichteten, schloss sich Frau Pfarrerin Martina Horak Werz an und übernahm in einer kurzen Rede das Wort und gratulierte uns zum Vereinsbestehen.

 

„Der Gesang ist die Weltsprache“, sagte der Schriftsteller Mór Jókai, „dennoch singen die Chöre heute in Latein, Englisch, Französisch und vielen Sprachen“

 

Dann ging es los mit dem Kinderchor „ Bachhüpfer“ vom GV Frohsinn 1971 Großfischlingen e.V. die mit ihrer Kinderdisco, der Schaueinlage und dem anschließenden Medley gleich einmal die Stimmung im Saal auf den Höhepunkt schraubten. Somit war die Grundlage für einen stimmungsvollen und harmonischen Chor-Abend geschaffen. Danach folgte der Chor aus Großfischlingen und die Sänger aus Zeiskam, die sowohl mit Männerchor, Frauenchor und zusammen als gemischtem Chor auftraten.

 

Alle 6 Chöre, die unserer Einladung gefolgt waren, haben mit ihren abwechslungsreichen Liedern den Abend verzaubert, sodass es rundum eine gelungene und kurzweilige Veranstaltung war.

 

Die extra für diesen Abend engagierte Solistin Andrea Silber brillierte mit ihrem stimmlichen  Können und gab der Veranstaltung ihre persönliche und  musikalische Handschrift.

Mit dem Lied „You Raise Me Up“ wurde sehr deutlich zu was für gesanglichen Höchstleistungen  Menschen fähig sind. Begleitet wurde Sie am Piano durch den Musikdirektor Herrn Rainer Diehl.

 

Nach einer kurzen Pause ging es weiter mit den Chören aus Mechtersheim und Westheim  die sich zu dem Chor „2 im Takt “ formiert haben. Der  Endspurt  des Abends wurde  mit den Chören aus Schwegenheim und Böbingen eingeleitet.Eine zweite Gesangseinlage von Andrea Silber, zusammen mit Rainer Diehl, sorgte dann noch einmal für Musical-Feeling in unserer Halle bevor der Abend zu Ende ging.

 

Es war ein wirklich gelungener musikalischer Abend, für alle die den Gesang lieben und aktiv mitgestaltet haben.

 

Vor der Pause gab es noch eine Ehrung, die vom Kreisvorsitzenden Herrn Kurt Gamber ausgeführt wurde. Unser  Sänger im Tenor  Herr Erwin Kauffmann wurde für 25 Jahre aktive Sängermitgliedschaft mit Urkunde und  Silbernadel ausgezeichnet

(siehe Bild).

 

 

              Großer Andrang beim Schlachtfest des Gesangvereins

                          Liederkranz Freisbach 1858 e.V.

 

Alle Hände voll zu tun hatten am vergangenen Samstag am 20.01.2018 die freiwilligen Helfer des traditionellen Schlachtfests in der Sport-Kulturhalle. Unser Winfried setzte in den frühen Morgenstunden die Kessel unter Druck, sodass rechtzeitig zum großen Kesselfleisch-Andrang ab 11:30  etwas auf die Teller kam. Es war toller Erfolg und ein riesen Riesen-Ansturm durch Besucher, die mittlerweile schon fast zum festen Bestandteil gehören und zum Schlachtfest nach Freisbach kommen, um uns durch ihren Besuch zu unterstützen und somit das Fest zu einem tollen Erfolg machen.

 

Ab 12:00 gesellten sich unsere Sangesfreunde aus Stutensee-Spöck dazu, die eigenes mit dem Bus angereist waren, um an unserem Kesselfleisch-Essen teilzunehmen. Gegen 14:30 wurden dann von unseren badischen Gästen einige Liedbeiträge vorgetragen. Die Stimmung war zu diesem Zeitpunkt schon recht gut und die Kaffee und Kuchentheke mit den vielen leckeren Kuchen war jetzt der Anziehungspunkt für viele Besucher.

 

Die schmackhafte frische Wurst, hergestellt durch unseren Metzger Frank Schirrmann, war gleich verkauft. Am späten Nachmittag kamen weiter Gäste aus Rülzheim und Sondernheim, die erst mal mit Speis und Trank versorgt wurden. Nach den Gesangseinlagen von den Sängern aus Sondernheim, haben dann die Rülzheimer Sänger mit ihrem „Edelweiß-Toni“ die Halle zum Toben gebracht. Es wurden viele bekannte Lieder mit dem Akkordeon unterstützt und von allen mitgesungen. Das Schlachtfest erlebte einen Höhepunkt nach dem anderen und endete erst gegen 22:00 Uhr.

 

Wir, die Vorstandschaft, möchten uns bei allen Helfern beim Auf- und Abbau bedanken und natürlich für die vielen Kuchenspenden, die hervorragend geschmeckt haben.

 

Fazit: Ein rundum gelungenes Schlachtfest mit Tradition  des Gesangvereins in Freisbach!

 

Mitglied Anneliese Vogel verstorben

Was man tief in seinem Herzen besitzt,

kann man nicht durch den Tod verlieren !

 

Am 24.11. 2017 verstarb unser Ehrenvereinsmitglied Anneliese Vogel im 92. Lebensjahr

Sie trat am 31.März 1963 als aktives Mitglied in den Verein ein und gehörte somit mehr als 54 Jahre unserem Gesangverein an, den sie bis zum Jahre 2004 als sehr engagierte und zuverlässige Sängerin im Sopran unterstützte. Leider ließ es ihre Gesundheit danach nicht mehr zu, aktiv am Vereinsleben teilzunehmen. Sie verfolgte aber dennoch weiterhin sehr interessiert das Geschehen im Verein.

Als zu dem - bis 1967 reinen Männerchor - noch ein gemischter Chor dazu kam, gehörte sie mit zu den Frauen der 1.Stunde, die nun begeistert im gemischten Chor mitsangen. Im Jahre 2003 wurde sie für 40 Jahre Singen im Verein zum Ehrenmitglied ernannt.

Für ihre Sangesfreundinnen war sie stets eine sehr verlässliche Stütze, ob bei den Singstunden oder den einzelnen Auftritten. Viele schöne Stunden verbrachte sie im Kreise der großen Sängerfamilie, die ihr die ganzen Jahre sehr viel bedeutete.

Wir werden mit großer Dankbarkeit an sie und die gemeinsam verbrachten Stunden denken.

Liebe Anneliese, du wirst immer einen Platz in unseren Herzen haben.

In stillem Gedenken der Gesangverein Liederkranz 1858 Freisbach e.V.

 

    Gesangverein auf Tour nach Osterzell

41 Jahre Freundschaft zwischen GV Liederkranz Freisbach und der Musikkapelle Osterzell

Der Bus ist da, das Gepäck eingepackt, die Gastgeschenke verstaut und natürlich ist auch ausreichend Vesper an Board!! 

So starteten wir kurz nach 12:00 zu unserer lang ersehnten Fahrt nach Osterzell zu unseren langjährigen Freunden. Die Stimmung im Bus war von Beginn an hervorragend. Und unser souveräner Busfahrer Stefan versprach uns sicher und heil ans Ziel zu bringen, was er übrigens auch bis zum Ende der tollen Reise perfekt und sicher einhielt. Hier noch mal ein ganz dickes Dankeschön, Stefan!

 

Unser erster Halt war dann an der Raststätte Gruibingen, wo wir erstmal ausgiebig vesperten. Schließlich macht Busfahren hungrig. Bei Laugenstangen und Bierknackern, sowie flüssiger Nahrung in Form von Schorle stärkten wir uns für die Weiterfahrt.

Bevor dann der große Regen kam, ging es  – teilweise im Stau  – weiter bis zum nächsten Halt, der Raststätte Illertissen.  Leider konnten wir uns hier nur noch mit Schorle oder einer Tasse Kaffee stärken, der Rest war schon alles verputzt. Jetzt war es aber auch nicht mehr weit nach Osterzell und die Vorfreude war inzwischen riesig.

 

Kurz vor 19:00 passierten wir dann endlich das Ortsschild von Osterzell, und schon kurz darauf wurden wir von unseren Freuden vor deren Proberaum ganz herzlich begrüßt und in die Arme geschlossen.  Es gab ein großes Hallo und alle freuten sich, sich endlich wiederzusehen.

Nach der offiziellen Begrüßung mit ein paar wunderschönen Stücken der Musikkapelle sowie einem Lied von uns und ein paar Begrüßungsworten der beiden Vorstände, wurde dann bei Bier und Brezen ausführlich erzählt und berichtet. Aber auch neue Freundschaften wurden gleich geschlossen, und so fühlten wir uns alle gleich wieder wie daheim. 

 

Am Samstagmorgen fanden sich dann nicht nur die Sängerinnen und Sänger, sondern auch ganz viele von deren Gastfamilien am Pfarrstadelhof ein, um zusammen zum gemeinsamen Ausflug ins Herz des Allgäu, dem „Berghof Babel“  in Wald zu fahren. Dieser Berghof mit Hotel, Käserei und Landwirtschaft ist ein reiner Familienbetrieb und wird hervorragend von den Eltern und deren drei Söhnen betrieben.  Jeder einzelne ist für seinen eigenen Vertriebsbereich zuständig und sie ergänzen sich somit hervorragend.  Der Berghof Babel liegt wunderschön auf einem kleinen Hang  und man hat von hier einen fantastischen Blick ins Allgäu mit seinem Wiesen und Kühen, den Kirchen mit den Zwiebeltürmen und natürlich den Bergen im Hintergrund. Und da auch Petrus von unserer tollen Stimmung beeindruckt war, holte er gleich mal den weiß-blauen Himmel, sowie die Sonne hervor.

Uns erwartete nun eine sehr interessante Hofführung  der Käserei und Brauerei, natürlich inklusive  Bier- und Käseverkostung.  Nach einem kurzen Spaziergang ging es dann gleich zum gemeinsamen Mittagessen, bei dem es nicht nur ein hervorragendes Essen gab, sondern viel erzählt wurde. 

Danach fuhren wir wieder zurück nach Osterzell und bereiteten uns schon gedanklich und voller Vorfreude auf den festlichen Gottesdienst und den Bunten Abend vor.

....nach dem tollen Ausflug zur Schaukäserei am Morgen waren dann der gemeinsame

Gottesdienst sowie der Bunte Abend das nächste Highlight des Abends, auf den sich alle

schon sehr freuten.

Der gemeinsame Festgottesdienst, der sowohl von der Musikkapelle als auch unserem Chor

mitgestaltet wurde, war sehr emotional und einfach nur wunderschön. Und sicherlich ließ er

bei so manchem Gänsehaut pur entstehen. Noch ganz beeindruckt davon, ging es danach

gemeinsam zum Bunten Abend in den Pfarrstadel. Hier war dann vor allem eine super

Stimmung und gute Laune angesagt. Eine wirklich vielfältige und die ganze Bandbreite

umfassende Palette von Stücken präsentierte uns die Osterzeller Musikkapelle. Dass diese

begeisterten Musikerinnen und Musiker auf wirklich sehr hohem Niveau Konzerte und

Auftritte haben, konnte man hier mehr als verstehen. Nicht umsonst hat diese tolle Kapelle in

ihrer Region beim diesjährigen Bewertungssingen so hervorragende Bewertungen erhalten.

Aber auch wir als Chor brauchten uns in keiner Art und Weise zu verstecken. Mit insgesamt

sechs Liedern begeisterten wir die anwesenden Gäste. Ob mit „Marina“ oder „Liebeskummer

lohnt sich nicht“, hier wurden Erinnerungen an die eigene Jugend wach. Und zu mancher

sang und wippte mit dem Fuß den Takt dazu mit. Es blieb aber zwischendurch auch immer

genügend Zeit, sich mit den gemeinsamen Freunden zu unterhalten......und es gab so viel

zu erzählen.

Natürlich waren wir nicht mit leeren Händen gekommen und brachten unseren Allgäuer

Freunden ein besonderes Gastgeschenk mit, eben was typisch pfälzisches. Nämlich eine

Weinhotte, mit der bis vor ein paar Jahren immer die vom Weinstock geernteten Trauben

zum Sammelwagen getragen wurden, um sie dann zum weiterverarbeiten zu transportieren.

Gefüllt haben wir diese Hotte natürlich nicht mit losen Trauben, sondern mit „Trauben in der

Flasche“ sowie was zünftigen zum Essen. Das ließ sich eben bedeutend besser

transportieren.

Aber auch unser Geschenk von den unseren Osterzeller Freunden war was ganz

ausgefallenes und wirklich wunderschönes. Ein aus Holz gezimmertes Fenster mit Bildern

der Musikkapelle im Hintergrund, grünen Fensterläden an der Seite und einem gut gefüllten

Blumenkasten davor. Allerdings war anstelle von Blumen was besonders leckeres zum

Genießen darin. Nämlich Käse aus dem Allgäu und verschiedener Hausmacher Wurst.

Dieses Vesper werden wir nach der nächsten Singstunde gemeinsam verzehren, dabei

unseren Osterzeller Besuch Revue passieren lassen und uns nochmal gemeinsam an die

herrlichen Tage erinnern.

 

Als Besonderheit beendete dieses Mal nicht die Musikkapelle diesen fantastischen Abend,

sondern unsere 5 choreigenen Musiker (unsere Gitarrenspieler Frank und Rolf, unser E-

Bass Angelika sowie Gabi und Uschi mit Begleitgesang) – die „Knickschoppe“ – mit

schmissigen Liedern. Bei „Achy Breaky Heart“ hielt es von den Osterzeller Musikerinnen fast

niemand auf den Stühlen. Diese jungen Mädels stürmten spontan die Tanzfläche und tanzten

dazu, was die schon tolle Stimmung noch mehr anheizte. Und den - auf inzwischen auf 7

(es kamen noch Regina und Gisela dazu) angewachsenen - „Knickschoppe“ merkte man

an, dass es nicht nur ihnen, sondern allen im Saal einen Riesenspaß machte und jeder mit

Herz und Seele dabei war.... Auch wenn vielleicht mal ein Ton nicht ganz stimmte.

Sonntagnachmittags war dann leider schon wieder Abschiednehmen angesagt und wir

mussten Osterzell und dem schönen Allgäu Goodbye sagen. Aber natürlich ging das nicht

ohne kleine Abschiedsfeier. Die Musikkapelle spielte als besonderen Titel das „Lied an die

Freundschaft“ und wir verabschiedeten uns traditionell wie immer mit dem Pfälzer

Sängergruß, der bei keinem der gemeinsamen Treffen fehlen darf. Uschi Alber dankte nicht

nur für die herrlich gemeinsam verbrachten Tage, für das wunderbar organisierte und sehr

interessante Programm, sondern auch für die so liebevolle Aufnahme und Bewirtung

während dieser Zeit bei allen Gastfamilien. Man hat sich überall einfach wie Zuhause gefühlt.

Sie betonte außerdem, dass sie auch richtig glücklich ist, dass nicht nur die bereits

bestehenden Freundschaften wieder ganz intensiv aufgefrischt wurden, sondern auch neue​

enge Freundschaften entstanden sind und lud außerdem auch gleich wieder alle ganz

herzlich für den nächsten Oktober zum Gegenbesuch ein, damit der regelmäßige

Besuchsrhythmus von 2 Jahren wieder hergestellt ist. Und dass es für uns eine

Riesenfreude bedeutet, wenn wir mit so lieben Freunden unser Vereins-Jubiläum feiern

können.​

Auftritt beim Spöcker Sängerfest

Am Wahlsonntag wählten über 20 Sängerinnen und Sänger wohl nicht nur den neuen Bundestag, sondern vor allem auch die Route in benachbarte Bundesland. Es ging ins schöne Badische Ländle zum Sängerfest unserer neuen Freunde, dem  Gesangverein „Liederkranz“ in Spöck.  Diese waren bei unserem Schlachtfest im Januar zu Gast, und so war es selbstverständlich, dass wir uns mit einem Gegenbesuch bei ihrem eigenen Fest revanchierten. Mit den 3 flotten Liedern – „Liebeskummer lohnt sich nicht“, „Über den Wolken“ und „Musik erfüllt das Leben“ – trugen wir zum gesanglichen Nachmittag bei und begeisterten die anwesenden Zuhörer.  Leider war nur ein weiterer Chor da – die Bundestagswahl und die Erkältungswelle schlugen hier eben zu –,  aber trotzdem hatten wir viel Spaß und unser Gesang kam bei allen richtig gut an. Dirigiert wurden wir dieses Mal von unserem frischgebackenen Vizechorleiter Rolf Alber, da unser Chorleiter Dirk Schneider als Wahlhelfer den ganzen Tag anderweitig eingespannt war. Manchmal überschneiden sich eben einige Termine. Aber auch unter dem neuen Dirigat klappte alles hervorragend, und sehr zufrieden und gestärkt durch Kaffee und Kuchen fuhren wir wieder über die Rheinbrücke in heimatliche Gefilde. Und auch mit dem Versprechen der Spöcker wieder zu unserem traditionellen Schlachtfest im Januar zu kommen, worüber wir uns natürlich riesig freuen.

Vereins-Ausflug 10.09.2017

 

Gesangverein mit dem Schoppebähnle on tour

bei strahlend blauem Himmel und Sonne pur startete unser diesjähriger Vereinsausflug pünktlich um 10:00 in Freisbach. Mit dem Schoppebähnle ging es durch Weinreben Richtung Pfälzer Wald zur Schuhmetropole Hauenstein.

Die Stimmung war von Beginn an einfach hervorragend; und wie es sich für einen Gesangverein gebührt, waren wir von Anfang an mit viel Gesang und guter Laune unterwegs. Kurz vor Edesheim war dann der erste Stopp, schließlich sollte ja ein Gemeinschaftsbild her. Und was bot sich da besser an, als Weinreben im Hintergrund und wir mit dem roten Bähnle davor. Und wer wollte, konnte anschließend auch gleich noch einen Kaffee und leckeren Kuchen oder natürlich einen Schoppen zu sich nehmen.

 

Mit Blick über die Weinberge der Haardt ging die Fahrt dann Richtung Annweiler weiter. Wir kamen durch idyllisch zwischen den Reben gelegenen Orte wie Burrweiler und Gleisweiler und genossen bei etlichen bekannten Liedern die wirklich fantastische Stimmung. Im Schatten der Reichsburg Trifels (hier hatte ja schon König Löwenherz vor vielen Jahrhunderten einen – allerdings wohl nicht freiwilligen - Aufenthalt eingelegt), war dann Zeit fürs 3. Frühstück. Bei Bierknacker und Brezel, sowie das dazugehörende flüssige Brot, genossen wir die Sonnenstrahlen und die fantastische Stimmung in der Gemeinschaft. Anschließend fuhren wir weiter über Lug nach Hauenstein, wo wir um gegen 13:00 an der Schuhmeile ankamen und natürlich gleich die dortigen zahlreichen Schuhgeschäfte unsicher machten. Ein absolutes Paradies für Schuhliebhaber!  Aber trotz allem blieb noch etwas Zeit für einen Kaffee oder ein leckeres Eis. Kurz vor 15:00 traten wir dann – vollbepackt mit Schuhtüten.

 

Die Weiterfahrt nach Billigheim-Ingenheim an. Durch den schönen grünen Pfälzerwald zuckelten wir über Schwanheim, Darstein und Vorderweidenthal zum Wildpark Silz, wo wir nochmal einen Stopp zum „Füße-vertreten“ einlegten. Aber gleich danach ging es weiter nach Ingenheim zum Weinhaus „Wisser“, wo uns leckerer Rebknorzenspieß mit Rosmarinkartoffeln und einem tollen Salatbuffet erwartete. Und dank der tollen Knoblauchsoße musste auch wirklich keiner Angst vor Vampiren haben. Natürlich wollten wir uns als Gesangverein auch mit einem Ständchen bei den Wirtsleuten für den tollen Service bedanken und sangen – unter unsererem neuen Vizechorleiter Rolf - noch  zwei Lieder („Musik erfüllt das Leben“ und „Die Tramps vunn de Palz“), die trotz der vorgerückten Stunde und dem langen Tag hervorragend klappten. Danke Rolf für deine Einsätze.  An dieser Stelle aber auch nochmal ein großes Danke an die Wirtsleute Wisser. Auf der Rückfahrt nach Freisbach gab es dann allerdings die ein oder andere Ermüdungserscheinung, was jedoch auch nach einem so schönen und ereignisreichen Tag durchaus normal ist. Wir haben einen wundervollen und herrlichen Tag mit vielen tollen Gesprächen, mit ganz viel Lachen und Lustigsein und vielen gemeinsamen Liedern verbracht.

 

Den anschließenden Abschlussschoppen, haben wir in der Weinstube Karlheinz Vogel gemacht. Auch hierfür ein herzliches Dankeschön an Karlheinz, der uns auch für die Fahrt mit ausreichden leckeren Weinen versorgt hat und an Chrsta Börner für die Organisation der leckeren Verpfegung.

 

Ein ganz dickes Dankeschön an unseren Ausflugs-Organisator Frank, der alles bis in Kleinste geplant und organisiert hat.

 

 

          Abendserenade am 02.07.2017

 

Parkfest-Eröffnung durch den Gesangverein Liederkranz 1858 e.V.Freisbach am 03.06.2017

um 18 Uhr war es wieder soweit, trotz der Wetterlage waren wir in guter Stimmung.

Mit Liedern wie Musik erfüllt das Leben und Glocken der Heimat wurde das Gesangsprogramm standesgemäß vorgetragen. Das Zugabe-Lied die "Tramps vunn de Pfalz" begleitet von zwei Akustik-Gitarren und einem E-Bass wurde gut aufgenommen. Die Parkfestgäste haben dabei kräftig mit ihrer Stimme zum Erfolg beigetragen und trotz Regen und Sturm dem Fest eine tolle Eröffnung beschert. Daher kommt singen, wenn ihr etwas erleben wollt, dienstags um  19:30 h in der Sport- und Kulturhalle.

 

 

Mitglied Anna Bayerl verstorben

 

Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen seiner Mitmenschen.

Am 25. Mai 2017 verstarb unser Vereinsmitglied Anna Bayerl im 89. Lebensjahr

 

Über mehr als 28 Jahre gehörte sie unserem Verein an, den sie bis zum Jahre 2005 als engagierte und stets zuverlässige Sängerin im Alt unterstützte. Auch für ihre Sangesfreundinnen war sie stets eine verlässliche Stütze. Viele schöne Stunden verbrachte sie im Kreise der großen Sängerfamilie, die ihr die ganzen Jahre sehr viel bedeutete.

Wir werden mit großer Dankbarkeit an sie und die gemeinsam verbrachten Stunden denken.

Liebe Anna, du wirst immer ein Platz in unseren Herzen haben.

Liebe Familie und Angehörige, liebe Trauergäste: Im Namen aller Mitglieder des Liederkranzes spreche ich Ihnen hier unser aller Mitgefühl aus.

Als Zeichen der Anerkennung und dankbarer Erinnerung legen wir - der Gesangverein Liederkranz 1858 Freisbach – am Grab einen Kranz nieder.

Liebe Anna, Ruhe in Frieden !

Gesangverein Liederkranz 1858 Freisbach e.V.

 

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus

 

Kuli und Kalender raus,

am 02.07.2017 um 18:00 Uhr findet in der Sport- und Kulturhalle Freisbach eine Abendserenade mit drei Weitern Gastchören statt.

Um unseren Gästen bei der Abendserenade ein super und vor allem neues Repertoire unserer Sangeskunst zu präsentieren, trifft sich der gesamte Chor zu einem extra Chorprobentag am Samstag, den 20.05.2017. Die erste Lern- und Übungsrunde ist von 10:00 – 12:00 Uhr nach dieser intensiven kulturellen Beanspruchung ist dann natürlich die körperliche Stärkung in Form von Essen und Trinken dran, bevor wir unseren Liedern von 13:30 – 15:30 Uhr den letzten Feinschliff verpassen, um uns dann allen Gästen und Freunden der Chormusik am 02.07.2017 in absoluter Höchstform zu präsentieren.

Wir freuen uns heute schon auf eine gut gefüllte Halle und ganz viele musikbegeisterte Gäste und Zuhörer.

Wechsel im Vorstand Bei der Mitgliederversammlung am 14. März 2017 haben sich Veränderungen im Vorstand ergeben, weil der bisherige 1. Vorsitzende Jürgen Dambach aus beruflichen Gründen und der bisherige Schriftführer Uwe Reif aus gesundheitlichen Gründen ihre Ämter zur Verfügung stellen mussten. Beiden wurde für ihr ehrenamtliches Engagement herzlich gedankt.

 

Zur neuen 1. Vorsitzenden wurde Frau Uschi Alber gewählt, die in unserem Chor seit 2015 den Sopran unterstützt. Herr Markus Heinz, der ebenfalls seit 2015 im Bass aktiv ist, nimmt nunmehr die Aufgaben des Schriftführers wahr. Beiden gilt ein herzliches Dankeschön für ihre Bereitschaft in die neuen Aufgaben zu starten. Was in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich ist, verdient unseren absoluten Respekt.

 

Wir wünschen den beiden viel Glück bei der Erledigung ihrer Aufgaben.

 

Mitgliederversammlung am 14. März 2017

 

Alle Mitglieder des Gesangvereins Liederkranz 1858 Freisbach e.V. werden gemäß § 15 Abs. 3 der Vereinssatzung herzlich eingeladen zur diesjährigen ordentlichen Mitgliederversammlung am

 

Dienstag, den 14. März 2017, um 20:30 Uhr in die Sport- und Kulturhalle Freisbach, Jahnstraße 19.

 

Tagesordnung:

  1.        Begrüßung und Totenehrung
  2.        Tätigkeitsberichte
           a) des Vorsitzenden
           b) des Dirigenten
           c) des Schriftführers
           d) des Rechners.
  3.        Bericht der Rechnungsprüfer und
           Entlastung der Vorstandschaft
  4.        Änderung der Richtlinien für vereinsinterne Ehrungen und das Singen aus besonderem Anlass
           hier: Neuregelung des Singens bei Sterbefällen
  5.        Zuwahl (§ 12 Abs. 6 der Vereinssatzung)
           a) eines 1. Vorsitzenden und
           b) eines Schriftführers
           Beide Vorstandsmitglieder scheiden aus dem Vorstand aus.
  6.      Wünsche und Anträge

 

Über den Besuch möglichst aller Mitglieder würden wir uns sehr freuen.

 

Die Vorstandschaft

 

 

Dieses Motto war nicht nur musikalisch Thema des diesjährigen Schlachtfestes, sondern auch kulinarisch. Wieder zogen die traditionellen Schlachtfestgerichte und -produkte viele Besucher an, um Hunger und Durst zu stillen. Die zahlreichen engagierten Helferinnen und Helfer um Metzger Frank Schirrmann hatten deshalb auch alle Hände voll zu tun.

 

 

 

 

Heit' werd' die Wutz geschlacht .......

1. Vorsitzender Jürgen Dambach konnte gegen Abend mit dem Gesangverein Liederkranz Spöck 1900 e.V. Gäste aus Baden begrüßen. Ihnen mundete das Angebot an Speisen und Getränken sichtlich. Mit etlichen Liedern, die zu dem Anlass passten, trugen sie zur guten Stimmung in der Halle bei.

Dazwischen und danach sorgte ein Quintett aus Sängerinnen und Sängern unseres gemischten Chores mit launigen Liedern dafür, dass die gute Laune der Besucher nicht verflog, zumal das Essen zu dieser Zeit bereits „ausverkauft“ war.

Alles in allem wird dieses Schlachtfest bei Besuchern, Helferinnen und Helfern in bester Erinnerung bleiben und als Ansporn dafür dienen, im nächsten Jahr sich erneut für Organisation und Durchführung  eines Schlachtfestes zu engagieren.

Nachruf

Am Sonntag, den 8. Januar 2017, verstarb unser Ehrenmitglied Werner Horter im 85. Lebensjahr.

Über mehr als 55 Jahre gehörte er unserem Verein an, den er bis zum Jahre 2015 als engagierter und zuverlässiger Sänger gut 43 Jahre lang im Tenor unterstützte. Von 1959 bis 1962 war er auch als 2. Vorsitzender in verantwortlicher Position zum Wohle des Vereins tätig

Wir werden stets mit großer Dankbarkeit an ihn und die gemeinsam verbrachte Zeit denken.

Gesangverein Liederkranz 1858 Freisbach e.V.

Schlachtfest am14. Januar 2017

 

Zum traditionellen Schlachtfest am Samstag, den 14. Januar 2017, ab 11:30 Uhr, in der Sport- und Kulturhalle Freisbach lädt der Gesangverein alle Bürgerinnen und Bürger sowie Freunde und Gönner des Vereins aus Nah und Fern herzlich ein.

 

Mit Kesselfleisch und Bratwurst (ab 11:30 Uhr), Kaffee und Kuchen (ab 13:00 Uhr), mit weiteren traditionellen Schlachtfestgerichten (ab 17:00 Uhr) sowie mit Hausmacher Wurst wollen wir Sie in bewährter Weise bewirten.

 

Etwa ab 17:00 Uhr werden auch Sängerinnen und Sänger aus Stutensee-Spöck unsere Gäste sein und mit dem einen oder anderen Lied zur Unterhaltung beitragen.

 

Kommen Sie zu unserem Schlachtfest. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Jürgen Dambach
(1. Vorsitzender)

Ehrenmitglied und Sänger Karlheinz Helmstetter verstorben

Am Montag, den 19. Dezember 2016, verstarb unser Ehrenmitglied und Sänger Karlheinz Helmstetter im Alter von 67 Jahren.

Über mehr als 50 Jahre gehörte er unserem Verein an, den er nicht nur als engagierter Sänger im Bass unterstützte. Von 1983 bis 1986 war er im Ausschuss tätig, übernahm im Anschluss daran den 2. Vorsitz und wurde im Jahr 1990 zum 1. Vorsitzenden gewählt. In dieser Funktion, die er bis zum Jahre 1994 wahrnahm, initiierte er unter anderem eine musikalische Großveranstaltung, die er zusammen mit den weiteren Vorstands- und Ausschussmitgliedern vorbereitete und die im Jahr 1995 Freunde volkstümlicher Musik von nah und fern anlockte.

Wir werden stets mit großer Dankbarkeit an ihn und die gemeinsam verbrachte Zeit denken.

Gesangverein Liederkranz 1858 Freisbach e.V.

 

 

Neue Satzung - Neuer Name

 

Es ist geschafft:

 

In der Mitgliederversammlung am 25. Oktober 2016 wurde

  die neue Vereinssatzung beschlossen.

 

Das Finanzamt Speyer-Germesheim hat festgestellt, dass damit die

satzungsmäßigen Voraussetzungen nach den §§ 51,59, 60 und 61 AO

vorliegen, und das Amtsgericht - Registergericht - Landau in der Pfalz

hat die Neufassung der Satzung und die damit verbundene Änderung

des Vereinsnamens am 9. November 2016 in das Vereinsregister eingetragen.

 

 Die Neufassung der Vereinssatzung und die Änderung des Vereinsnamens

sind damit am 9. November 2016 in Kraft getreten.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gesangverein Liederkranz 1858 Freisbach e.V.